Kampf der ImmobilienblaseChina will Kreditvergabe bremsen

Die chinesische Zentralbank will Kreisen zufolge die Kreditvergabe im Land herunterfahren und zielt damit auf den Immobilienmarkt.
26.01.2017 07:11
Bauboom in China: Gebäude im Zentrum von Peking.
Bauboom in China: Gebäude im Zentrum von Peking.
Bild: cash

Die Banken seien angewiesen worden, die Vergabe von neuen Krediten im ersten Quartal des laufenden Jahres streng zu kontrollieren, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag unter Berufung auf informierte Personen. Die Massnahme ziele vor allem auf Hypotheken-Darlehen, um den Anstieg bei den Immobilienpreisen einzudämmen.

In China gehört die Furcht vor einer Immobilienblase zu den grössten Sorgen von Ökonomen mit Blick auf die Entwicklung der Wirtschaft. Die Regierung steuert mit Regulierungen gegen. Jüngste Daten zur Entwicklung der Häuserpreise in Metropolen zeigten aber keine Entwarnung, dennoch erste Zeichen einer Abkühlung. Nach Ansicht von Experten werde es aber noch Zeit brauchen, wahrscheinlich mehrere Monate, bis sich die Lage an den teils überhitzten Immobilienmärkten wieder beruhigt.

(AWP)