Konjunktur Europa - Italien senkt Konjunkturprognose für 2020

Italien wird Insidern zufolge seine Prognose für das Wirtschaftswachstum im nächsten Jahr senken.
24.09.2019 06:50
Blick auf Turin, die Hauptstadt der italienischen Region Piemont, mit den Alpen im Hintergrund.
Blick auf Turin, die Hauptstadt der italienischen Region Piemont, mit den Alpen im Hintergrund.
Bild: cash / pz

Die Regierung rechne für 2020 nur mit einem Wachstum von 0,6 Prozent, sagten drei mit der Angelegenheit vertrauten Personen am Montag der Nachrichtenagentur Reuters. Im April hatte Italien noch ein Plus von 0,8 Prozent erwartet. Bei gleichbleibender Wirtschaftspolitik würde das Bruttoinlandsprodukt im kommenden Jahr bei etwa 0,4 Prozent liegen, sagten zwei der Insider.

Dies sei bereits durch wachstumsfördernde Massnahmen im Haushalt leicht gestärkt. Das Finanzministerium lehnte zunächst einen Kommentar ab. Der neue Haushaltsplan der Regierung muss bis Freitag offiziell vorgelegt werden.

(SDA)