Kreise: China will erstmals seit langem Dollar-Anleihe platzieren

Die chinesische Regierung will laut Insidern erstmals seit vielen Jahren amerikanische Dollar durch die Ausgabe einer entsprechenden Staatsanleihe einsammeln. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag mit Bezug auf unterrichtete Kreise berichtete, werde das fünf Jahre laufende Schuldpapier interessierten Investoren bereits angeboten. Das Gesamtvolumen belaufe sich auf eine Milliarde Dollar, was als vergleichsweise geringer Betrag gelten kann. Es ist die erste Platzierung einer auf Dollar lautenden Staatsanleihe seit dem Jahr 2004.
26.10.2017 08:23

Analysten werteten die Kreditaufnahme, die kurz nach dem gerade beendeten Parteitag der Kommunistischen Partei Chinas kommt, auch als symbolischen Schritt. Der Zeitpunkt der Platzierung ist auch deshalb interessant, weil die zwei grossen Ratingagenturen Standard & Poor's und Moody's die Bonität Chinas in diesem Jahr abgestuft und vor Risiken wegen der wachsenden Gesamtverschuldung gewarnt haben.

Während Anleiheplatzierungen durch chinesische, meist staatlich kontrollierte Unternehmen häufig und in grossem Umfang durchgeführt werden, sind Anleiheemissionen durch den chinesischen Staat seltener. China besitzt hohe Forderungsbestände im Ausland, insbesondere gegenüber den USA. Die Forderungen sind Folge des starken Aussenhandels Chinas, die den Devisenbestand des Landes stark haben anwachsen lassen./bgf/stk

(AWP)