Laut Bundesrat Parmelin ist nun Durchhaltewillen der Bevölkerung gefragt

Bundespräsident Guy Parmelin hat die neuen und drastischen Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus als alternativlos bezeichnet. "Jetzt haben wir noch die Möglichkeit, die Ausbreitung des mutierten Virus zu verhindern." Es brauche aber viel Durchhaltewillen.
13.01.2021 15:20

In seiner ersten Rede vor den Medien als Bundespräsident rief Parmelin am Mittwoch die Bevölkerung zum Zusammenhalt auf. "Helfen Sie mit, diesen Weg zu gehen, nur gemeinsam schaffen wir das, als Einheit, als eine Schweiz."

Der Bundesrat sei sich bewusst, dass sich die Meinungen in der Bevölkerung stark unterschieden. Er suche stets den Weg, der von möglichst vielen Bürgern mitgetragen werde. "Wenn wir uns nun zerstreiten und uns nicht mehr an die Regeln halten, machen wir uns das Leben selber schwer."

Die Massnahmen sind laut Parmelin einschneidend und haben wirtschaftliche Konsequenzen. "Es war kein einfacher Entscheid." Es sei wichtig, die Unternehmen mit zusätzlichen Finanzhilfen zu unterstützen.

(AWP)