Macrons Arbeitsmarktreform erneut Thema im Parlament

Die französische Nationalversammlung berät erneut über die umstrittene Arbeitsmarktreform des französischen Präsidenten Emmanuel Macron. Die Regierung hatte die Lockerung des Arbeitsrechts im September bereits per Verordnung in Kraft gesetzt - damit sie Gesetzeskraft erlangt, muss das Parlament sie aber noch ratifizieren. Arbeitsministerin Muriel Pénicaud verteidigte die Reform am Dienstag und argumentierte, sie stärke den sozialen Dialog zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern.
21.11.2017 18:14

Das Projekt war Macrons erste grosse Reform und soll helfen, die hohe Arbeitslosigkeit zu bekämpfen. Das linke Lager hatte die Verordnungen scharf kritisiert, Proteste dagegen kamen jedoch nicht richtig in Fahrt./sku/DP/he

(AWP)