Markt für Fernbusse - Flixbus hat grosse Pläne

Der Fernbusanbieter Flixbus will die Zahl seiner Fahrgäste von 30 Millionen im vergangenen Jahr auf 40 Millionen in diesem Jahr steigern.
28.05.2017 14:56
Flixbus ist Europas grösster Fernbusanbieter.
Flixbus ist Europas grösster Fernbusanbieter.
Bild: ZVG

Im deutschsprachigen Kernmarkt Deutschland, Österreich und der Schweiz sei das Unternehmen schon 2016 profitabel gewesen, sagte Gründer und Geschäftsführer André Schwämmlein dem "Tagesspiegel" (Montagsausgabe).

"In der Summe wollen wir 2017 oder 2018 Geld verdienen." Das hänge auch davon ab, ob der Sommer gut laufe.

Flixbus hat nach dem Aufkauf von Konkurrenten einen Marktanteil von über 90 Prozent in Deutschland. Für das 2013 gegründete Unternehmen sind mehr als 1000 Busse unterwegs. In der Schweiz beförderte Flixbus 2016 über eine Million Fahrgäste, 50 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Mit generell steigenden Preisen rechnet Schwämmlein nicht. Er hob aber hervor, dass "bei stark gebuchten Fahrten" die letzten Tickets sicher auch einmal teurer würden. Flixbus empfehle daher die rechtzeitige Buchung.

(AWP)