May gibt sich bei Parteitagsrede selbstbewusst und greift Corbyn an

Die britische Premierministerin Theresa May hat sich bei ihrer Parteitagsrede am Mittwoch in Birmingham demonstrativ selbstbewusst gezeigt. Tänzelnd zu Abbas "Dancing Queen" kam May auf die Bühne in Birmingham, bevor sie unter dem Applaus ihrer konservativen Parteifreunde heftige Kritik an Oppositionschef Jeremy Corbyn übte. May steht selbst massiv wegen ihrer umstrittenen Brexit-Pläne unter Druck - innerhalb und ausserhalb ihrer Partei.
03.10.2018 13:21

Nur einen Tag zuvor hatte Ex-Aussenminister Boris Johnson vor rund 1000 jubelnden Anhängern in einer Nebenveranstaltung Mays Pläne für den EU-Austritt als "Betrug" an den Brexit-Wählern gegeisselt. Er forderte sie zum klaren Bruch mit Brüssel auf. May liess sich davon aber offenbar nicht den Schneid abkaufen.

Im vergangenen Jahr war ihre Parteitagsrede, damals in Manchester, zum Fiasko geraten. Zuerst konnte sie vor Hustenanfällen kaum sprechen, dann überreichte ihr ein Komiker ein Entlassungsschreiben, angeblich im Namen des damaligen Aussenministers Johnson. Zu guter Letzt fielen hinter ihr die Buchstaben des Parteitagsmottos von der Wand./cmy/DP/jha

(AWP)