May hofft auf Bestätigung für britische Minderheitsregierung

Die britische Premierministerin Theresa May hat gute Aussichten, eine Mehrheit für ihr Regierungsprogramm im britischen Unterhaus zu erhalten. Die Abstimmung am (heutigen) Donnerstagabend gilt als Lackmustest für die Minderheitsregierung der Konservativen um May. Die Partei hatte bei der Parlamentswahl vor drei Wochen ihre eigene Mehrheit im britischen Unterhaus eingebüsst. Sie konnte sich aber mit einem umstrittenen Deal die Unterstützung der nordirischen DUP (Democratic Unionist Party) sichern.
29.06.2017 11:52

Einen Antrag der Labour-Opposition konnte May am Mittwoch mithilfe der DUP bereits abschmettern. Labur-Chef Jeremy Corbyn kündigte an, das Regierungsprogramm am Donnerstag mit weiteren Anträgen zu torpedieren. Unter anderem fordert er einen "jobfreundlichen Brexit", der "dieselben Vorteile" bringt, die Grossbritannien als Mitglied des Europäischen Binnenmarkts und der Zollunion geniesst.

In dem Regierungsprogramm, das Queen Elizabeth II. in der vergangenen Woche im Parlament vorstellte, geht es hauptsächlich um den geplanten EU-Austritt Grossbritanniens. May steuert damit weiterhin auf einen Austritt aus Binnenmark und Zollunion zu./cmy/DP/stb

(AWP)