Medien: Russischer Botschafter bei Anschlag schwer verletzt

ISTANBUL (awp international) - Auf den russischen Botschafter in der Türkei ist ein Anschlag verübt worden. Botschafter Andrej Karlow sei in der Hauptstadt Ankara bei der Teilnahme an einer Ausstellung Ziel eines bewaffneten Angriffs geworden, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu.
19.12.2016 17:35

Der türkische Staatssender TRT berichtete, der Diplomat sei dabei schwer verletzt worden. Auf ihn seien drei Schüsse abgefeuert worden. Er sei in ein Krankenhaus gebracht worden. Nähere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.

Der Zwischenfall könnte ein Rückschlag für die bilateralen Beziehungen sein. Ankara und Moskau hatten sich zuletzt wieder deutlich angenähert, nach einer schweren Krise 2015.

Damals hatte die Türkei einen russischen Kampfjet im Grenzgebiet zu Syrien abgeschossen, der Kreml verhängte Sanktionen.

An diesem Dienstag beraten Minister aus der Türkei, Russland und dem Iran in Moskau über den Syrien-Konflikt./cy/wo/shg/DP/jha

(AWP)