Merkel zur Autoindustrie: 'Ich bin sauer'

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich enttäuscht von der deutschen Autobranche gezeigt. "Ich bin sauer", sagte die CDU-Chefin am Sonntag in Berlin in der RTL-Fragerunde mit Bürgern "An einem Tisch mit Angela Merkel: Deutschland fragt nach". Sie sei vier Jahre lang Umweltministerin gewesen. "Ich hab das alles miterlebt, wie die Automobilindustrie zum Teil auch sagt, was sie alles nicht kann, und dass sozusagen hier richtig hintenrum betrogen wurde, dass man einfach die Vorgaben ausgenutzt hat."
20.08.2017 20:38

Die Autobranche habe einen "nicht zu vernachlässigenden Schaden" riskiert, sagte Merkel. "Das hat sie auch so weit es geht wieder selbst gutzumachen." Nun gehe es darum, Autofahrer vor Fahrverboten zu bewahren, unter anderem durch die geplanten Updates der Motorsoftware bei neueren Diesel-Autos, um die Abgasreinigung zu verbessern./ted/DP/jha

(AWP)