Ministerpräsident Tsipras: Einigung in der Schuldendiskussion bis Jahresende

ATHEN (awp international) - Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hofft, dass sich seine Regierung bald mit den internationalen Gläubigern des Landes auf eine Reduzierung des gewaltigen griechischen Schuldenbergs einigen könnte. "Wir erwarten positive Nachrichten noch vor Jahresende", sagte Tsipras bei einer Parlamentsdebatte am Mittwoch, die vom Staatsfernsehen übertragen wurde. Auch (EU-Währungskommissar) Pierre Moscovici habe sich am Dienstag entsprechend geäussert, sagte Tsipras.
28.09.2016 14:55

Die griechischen Staatsschulden werden zurzeit auf 328 Milliarden Euro geschätzt. Eine Analyse des Internationalen Währungsfonds (IWF) kam erst vor wenigen Tagen zu dem Schluss, dass ein Schuldenerlass für das Land unerlässlich sei. Selbst wenn Griechenland alle geplanten Reformen umsetze, könne es nicht einfach "aus den Schulden herauswachsen", hiess es in einem Bericht des IWF./axa/DP/tos

(AWP)