Mit Aromastoff gegen Zika - Evolva verhandelt mit US-Regierung über Finanzierung

Evolva verhandelt derzeit mit der US-Behörde BARDA im Gesundheitsministerium über eine Finanzierung seines Aromastoffes Nootkatone. Es geht dabei um die Erforschung des Zika-Virus.
01.06.2017 08:32
Evolva entwickelt auch Süssstoffe für Getränke.
Evolva entwickelt auch Süssstoffe für Getränke.
Bild: Pixabay

Damit bestätigt Evolva einen entsprechenden Medienbericht, teilt das in den Bereichen Gesundheits-, Ernährungs- und Wellness-Produkte aktive Unternehmen am Donnerstag mit.

Im Rahmen der Vereinbarung solle der Einsatz des Aromastoffes gegen das Zika-Virus weiter erforscht und vorangetrieben werden. Eine Patent-Registrierung (EPA-Registrierung) gehöre dabei ebenfalls zu den Zielen. Weitere Angaben könne man zum derzeitigen Zeitpunkt aber nicht machen, heisst es in der Mitteilung weiter.

Im Juli vergangenen Jahres hatte Evolva mitgeteilt, dass der Aromastoff in Studien gegen das Zika-Virus getestet werden soll. Gesponsert wurden diese Studien vom US National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID).

Wie es seinerzeit hiess, sollten die Studien an der Colorado State University (CSU) in Fort Collins durchgeführt werden. Dabei sollten mehrere Formulierungen von Nootkatone bei infizierten Mücken evaluiert werden, die entweder dem Wildtyp angehören oder eine Insektizidresistenz aufweisen.

(AWP)