Mitte Links-CSP sagt einzig zur Spekulationsstopp-Initiative Ja

Avry-sur-Matran FR (awp/sda) - Die Mitte Links-CSP empfiehlt den Stimmberechtigten, bei der eidgenössischen Abstimmung am 28. Februar drei Mal ein Nein in die Urne zu legen. Einzig zur Spekulationsstopp-Initiative der JUSO beschloss der Vorstand der Partei die Ja-Parole.
31.01.2016 14:09

Die CVP-Initiative zur Abschaffung der Heiratsstrafe lehnt die Mitte Links-CSP hingegen ab, weil sie verschiedene Sachfragen vermische. Das Thema der "Ehe in all ihren Formen" könne nicht im Rahmen einer Steuerdiskussion abgehandelt werden, teilte die Partei am Sonntag mit.

Ebenfalls Nein sagt sie zum Bau eines zweiten Gotthardstrassentunnels. Die Investition in Milliardenhöhe könne nicht gerechtfertigt werden angesichts der vielen Pendler, die in den Agglomerationen täglich im Stau stünden. Die Mitte Links-CSP stellt sich zudem gegen die Durchsetzungsinitiative der SVP, da diese nicht verhältnismässig sei.

(AWP)