Nationalrat verlangt Prüfung rechtlicher Grundlagen für Trusts

Der Nationalrat verlangt vom Bundesrat, zu prüfen, ob Trusts als Rechtsinstitut ins Privatrecht aufgenommen werden sollen. Ebenso soll eine Anpassung des Steuerrechts analysiert werden. Er überwies am Montag mit 123 zu 67 Stimmen ein Postulat der FDP-Fraktion.
27.02.2017 19:58

Trusts würden als Instrument zur Nachlassplanung und zur Erhaltung grosser Vermögen immer beliebter, argumentiert die FDP. Eine Rechtssetzung würde dem Finanzplatz Schweiz Vorteile verschaffen, und es gäbe im Inland Klarheit über zulässige Typen von Trusts, sagte Sprecher Giovanni Merlini (FDP/TI).

Der Bundesrat hatte sich gegen das Postulat ausgesprochen. Parlament und Bundesrat seien sich bisher einig gewesen, dass es keinen Handlungsbedarf gebe, sagte Finanzminister Ueli Maurer. Es sei aber nicht auszuschliessen, dass das Thema angesichts von internationalen Entwicklung wieder auf das Tapet kommen müsse.

mk

(AWP)