Nationalratskommission will Zuwanderung mit Inländervorrang steuern

Bern (awp/sda) - Die Staatspolitische Kommission des Nationalrats (SPK) will die Masseneinwanderungsinitiative mit einem Inländervorrang umsetzen. Das hat sie mit 16 zu 9 Stimmen beschlossen, wie sie am Freitag mitteilte. Überschreitet die Zuwanderung einen bestimmten Schwellenwert, kann der Bundesrat geeignete Abhilfemassnahmen beschliessen.
02.09.2016 13:15

ra/

(AWP)