Neue Hochrechnung: Van der Bellen ist Sieg in Österreich nicht mehr zu nehmen

WIEN (awp international) - Der ehemalige Grünen-Chef Alexander Van der Bellen wird einer neuen Hochrechnung zufolge Österreichs neuer Bundespräsident. Laut der neuesten ORF-Hochrechnung kommt der 72-Jährige auf 53,3 Prozent aller Stimmen. Der Kandidat der ausländer- und europakritischen FPÖ, Norbert Hofer (45) erreichte 46,7 Prozent. Die Schwankungsbreite betrug Sonntagabend nur noch 1,0 Prozent bei einer Auszählung von 69,4 Prozent.
04.12.2016 18:03

Hofer gestand seine Niederlage auf Facebook ein: "Ich bin unendlich traurig, dass es nicht geklappt hat. Ich hätte gerne auf unser Österreich aufgepasst", schrieb er. Van der Bellen äusserte sich noch nicht.

Die Hochrechnung berücksichtigt auch 700 000 Briefwahlstimmen, die erst am Montag ausgezählt werden./saw/DP/das

(AWP)