Niederlande verkaufen weiteren Anteil an ABN Amro für 1,48 Milliarden Euro

Die Niederlande haben einen weiteren Anteil an der Bank ABN Amro für 1,48 Milliarden Euro verkauft. Die Regierung habe 65 Millionen Aktien zu je 22,75 Euro platziert, wie die für die Verwaltung der Staatsbeteiligung zuständige Gesellschaft NLFI am Mittwoch mitteilte. Damit ist der staatliche Anteil an der Bank von 70 auf 63 Prozent gesunken. Nach Beendigung des Verkaufs darf dieser im Rahmen einer Haltefrist von 60 Tagen nicht weiterverkauft werden.
28.06.2017 08:35

Der Staat hatte ABN Amro 2008 im Zuge der Finanzkrise für 17 Milliarden Euro aufgekauft und weitere fünf Milliarden in die Sanierung gesteckt. Die Bank konzentriert sich inzwischen grösstenteils auf den Heimatmarkt. Der Börsengang hatte den Niederlanden Ende 2015 rund 3,3 Milliarden Euro in die Staatskasse gespült. Zuletzt hatte sich der Staat im November 2016 ebenfalls von einer rund siebenprozentigen Beteiligung getrennt, ein weiterer schrittweiser Abbau der Anteile ist zudem geplant./kro/she/stb

(AWP)