Pariser Parlament berät Ratifizierung von Macrons Arbeitsmarktreform

Frankreichs Nationalversammlung berät von Dienstag an erneut über die umstrittene Arbeitsmarktreform von Präsident Emmanuel Macron. Die Regierung hatte die Lockerung des Arbeitsrechts im September bereits per Verordnung in Kraft gesetzt, nachdem das Parlament ihr dazu eine Vollmacht erteilt hatte. Damit die Änderungen Gesetzeskraft erlangen, muss das Parlament die Reform aber noch ratifizieren. Das gilt als sicher, da das Macron-Lager eine klare Mehrheit in der Nationalversammlung hat.
21.11.2017 06:32

Die Lockerung des Arbeitsrechts war Macrons erste grosse Reform und soll helfen, gegen die hohe Arbeitslosigkeit zu kämpfen. Unter anderem wurden Entschädigungen für ungerechtfertigte Kündigungen begrenzt und internationale Konzerne können Kündigungen aussprechen, wenn sie Schwierigkeiten in Frankreich haben - bislang war die Lage des Gesamtkonzerns ausschlaggebend. Das linke Lager hatte die Reform scharf kritisiert. Hunderttausende Menschen gingen dagegen auf die Strasse, diese Proteste gewannen jedoch nie richtig an Fahrt./sku/DP/jha

(AWP)