Pharmawerte unter Druck - Trump twittert wieder

US-Präsident Donald Trump hat der Pharmabranche am Dienstagnachmittag einen kleinen Dämpfer versetzt. Er arbeite an einem Plan, der den Wettbewerb in der Pharmaindustrie fördern und die Preise für Medikamente senken werde, verbreitete Trump via Twitter.
07.03.2017 15:37

Die Partei von Trump hat einen Gesetzentwurf zur Abschaffung von Barack Obamas Gesundheitsreform vorgelegt. "I am working on a new system where there will be competition in the Drug Industry. Pricing for the American people will come way down!", so Trump in seinem vor einer halben Stunde abgesetzten Tweet wörtlich.

Dass der US-Präsident den hohen Medikamentenpreisen in den USA einen Riegel vorschieben will, hatte dieser schon früher in Statements klargemacht. Trotzdem schickte die neueste Stellungnahme Trumps die hiesigen Pharmawerte etwas nach unten.

Aktuell notieren Novartis mit einem Abschlag von 1,5% und Roche mit minus 1,1%. Beide Werte stehen damit auf Tagestief. Im breiten Markt verzeichnen mit Addex (-4,3%), Basilea (-1,2%), Newron und Cosmo (beide -1,1%) noch weitere Gesundheitstitel Kursabschläge.

ra/hr

(AWP)