Presse: Trump will Verteidigungsbudget beträchtlich anheben

US-Präsident Donald Trump will einem Medienbericht zufolge die Ausgaben für Verteidigung stark erhöhen. Wie die "New York Times" unter Berufung auf mehrere hochrangige Regierungsbeamte meldete, werde Trump am Montag die Bundesbehörden anweisen, ein Budget für das kommende Haushaltsjahr zu erstellen.
27.02.2017 08:22

Trump werde Einsparungen in Milliardenhöhe unter anderem bei der Umweltbehörde EPA und im Aussenministerium fordern, schrieb die "Times". Auch Gelder für soziale Hilfsprogramme sollen demnach gekürzt werden, ausgenommen seien aber Social Security - die staatliche Rentenversicherung - und das Krankenversicherungsprogramm Medicare für Senioren.

Diese vorläufigen Budgetplanungen sind der erste Schritt in Verhandlungen zwischen dem Weissen Haus und den einzelnen Bundesbehörden. Auch der Kongress bringt üblicherweise Änderungen ein und muss das Budget absegnen. In den Planungen gehe das Weisse Haus von einem Wirtschaftswachstum von 2,4 Prozent aus, hiess es in dem Bericht. Das sei weniger als die drei bis vier Prozent Wachstum, die Trump während des Wahlkampfes versprochen habe./im/DP/stk

(AWP)