Privatbankenvereinigung fordert Überprüfung des AIA

Die Vereinigung Schweizerischer Privatbanken verlangt vom Bund, dass er vor der ersten Anwendung des Automatischen Informationsaustauschs (AIA) prüft, ob sich die Vertragspartner an die Abmachungen halten.
27.03.2017 18:20

Damit will die Vereinigung verhindern, dass sich die Schweiz durch einen überkorrekten Vollzug gegenüber der Konkurrenz Nachteile einhandelt, wie die Vereinigung am Montag mitteilte. Die Vereinigung fordert in diesem Zusammenhang den Bund zudem auf, auf die USA Druck auszuüben, um ebenfalls Daten aus den USA zu erhalten.

Seit dem 1. Januar sammeln die Schweizer Banken Steuerdaten für 38 Länder. Im September 2019 sollen dann erstmals im Rahmen des AIA Daten ausgetauscht werden. Zu einem späteren Zeitpunkt soll der AIA auf 83 Staaten ausgedehnt werden.

mk

(AWP)