Putin spricht sich für enge Zusammenarbeit mit Deutschland aus

Kremlchef Wladimir Putin hat sich beim Treffen mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier für eine enge Zusammenarbeit zwischen Russland und Deutschland ausgesprochen. "Wir haben festgestellt, dass die russisch-deutschen Beziehungen trotz der bekannten politischen Schwierigkeiten nicht auf der Stelle treten und wir bereit sind, gemeinsam an ihrer Entwicklung zu arbeiten", sagte Putin bei einer gemeinsamen Pressekonferenz am Mittwoch in Moskau.
25.10.2017 18:45

Die deutsche Wirtschaft etwa sei bereit, ihr Engagement auf dem russischen Markt auszuweiten, sagte er. Deutschland bleibe einer der führenden Handelspartner. Zwischen Januar und Juli habe der bilaterale Warenaustausch um 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zugelegt, sagte Putin. 2016 war das Handelsvolumen demnach um elf Prozent geschrumpft im Vergleich zu 2015.

In ihrem Gespräch sei es auch um die Lage im Ukraine-Konflikt gegangen, sagte Putin. Dabei hätten sie auch über Russlands Vorschlag einer UN-Blauhelmmission gesprochen. Er und Steinmeier hätten darin übereingestimmt, dass einzig die Umsetzung des Minsker Friedensplans den Konflikt lösen könne, sagte Putin./tjk/DP/jha

(AWP)