IS reklamiert Anschlag in London für sich

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat den Terroranschlag in London für sich reklamiert. IS-Kämpfer hätten die Tat begangen, meldete das IS-Sprachrohr Amak am Sonntagabend in einem Bekenntnis im Internet.
05.06.2017 06:56

"Eine Einheit von IS-Kämpfern hat den gestrigen Angriff in London ausgeführt", hiess es darin. Bei dem Anschlag am Samstagabend waren sieben Menschen getötet und etwa 50 verletzt worden.

Die drei Angreifer fuhren mit einem Kleintransporter auf der London Bridge in eine Menschenmenge und attackierten dann Passanten willkürlich mit Messern. Sie wurden schliesslich von Polizisten erschossen.

(AWP)