Richemont baut laut Gewerkschaft Unia 210 Stellen ab

Genf (awp/sda) - Der Genfer Luxusgüterkonzern Richemont baut 210 Stellen ab. Betroffen vom Abbau sind primär Mitarbeiter der Uhrenmarken Piaget und Vacheron Constantin, wie die Gewerkschaft UNIA am Montag gegenüber der Nachrichtenagentur sda erklärte.
14.11.2016 15:56

(AWP)