Russland-Sanktionen müssen laut Premierministerin May aufrecht erhalten werden

Grossbritanniens Premierministerin Theresa May hat sich gegen eine Abmilderung oder Aufhebung der Sanktionen gegen Russland ausgesprochen. Sie beharre auf einer vollen Umsetzung der Vereinbarung von Minsk, sagte May vor Medien am Freitag nach einem Treffen mit US-Präsident Donald Trump. Das sei auch die Position der Europäischen Union. Trump hatte zuletzt angedeutet, die Russland-Sanktionen neu bewerten zu wollen. Am Samstag wollen Trump und Russlands Präsident Wladimir Putin telefonieren. Nach seinen Erwartungen der Beziehung zu Putin gefragt, sagte Trump: "Wir werden sehen, was passiert", alles sei offen./ki/DP/he
27.01.2017 19:44

(AWP)