Sanders tritt offiziell gegen Clinton an

PHILADELPHIA (awp international) - Auf dem Parteitag der US-Demokraten hat am Dienstagabend die Abstimmung der einzelnen Bundesstaaten zur Nominierung eines Präsidentschaftskandidaten begonnen. Hillary Clinton hat mit Bernie Sanders einen offiziellen Gegenkandidaten. Dies hatte Sanders im Vorfeld angekündigt. Jedoch hatten Parteistrategen noch bis zuletzt versucht, eine Kampfabstimmung zu verhindern.
26.07.2016 23:53

Sanders hatte bei den Vorwahlen 1846 Delegiertenstimmen gewonnen und sich damit Clinton knapp geschlagen geben müssen. Dies bedeutet, dass Clinton einige der Stimmen der mehr als 700 sogenannten Superdelegierten benötigt. Dies sind Parteifunktionäre und Mandatsträger, darunter auch Clintons Ehemann Bill, die nicht an Ergebnisse der Vorwahlen gebunden sind. Ein Sieg Clintons gilt jedoch als nicht gefährdet./dm/DP/stk

(AWP)