Saudi Aramco will Spanne beim Ausgabepreis laut Kreisen voll ausschöpfen

Der saudische Ölriese Saudi Aramco soll Insidern zufolge für seinen geplanten Börsengang das obere Ende der zuvor bekannten Preisspanne anpeilen. Das Aktienpaket im Umfang von 1,5 Prozent aller Anteile soll demnach für 32 saudische Rial (7,71 Euro) je Anteilsschein an der Börse platziert werden, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch unter Verweis auf mit der Sache vertraute Personen berichtete.
04.12.2019 13:45

Viele lokale Investoren hätten ihre Bestellungen mit der Erwartung verbunden, dass eine starke Nachfrage zu einem Preis am oberen Ende der Spanne führen werde, hiess es weiter in dem Bericht der Agentur. Der Prospekt hatte zuvor von einer Spanne zwischen 30 und 32 Rial gesprochen. Die offizielle Bekanntgabe des Ausgabepreises wird laut Prospekt für diesen Donnerstag (5. Dezember) erwartet.

Ein Preis von 32 Rial je Aktie könnte demnach umgerechnet rund 25,6 Milliarden US-Dollar (23,1 Mrd Euro) einspielen. Damit würden die Saudis den chinesischen Internet-Riesen Alibaba als grössten Börsengang aller Zeiten übertrumpfen. Saudi Aramco käme damit auf eine Marktkapitalisierung von 1,71 Billionen Dollar. Alibaba hatte bei seinem Börsengang im Jahr 2014 rund 25 Milliarden Dollar erlöst./ssc/eas/jha/

(AWP)