Schweiz will automatischen Informationsaustausch mit Brasilien, Uruguay, Mexiko

Bern (awp) - Die Schweiz will mit Brasilien, Uruguay und Mexiko den automatischen Informationsaustausch (AIA) in Steuerfragen einführen. Sie hat am Freitag mit allen drei Ländern eine entsprechende Erklärung unterzeichnet. Die Daten sollen gemäss dem globalen AIA-Standard ab 2018 erhoben und ab 2019 ausgetauscht werden, wie das Eidgenössische Finanzdepartement am Freitag mitteilte. Am Mittwoch hatte die Schweiz bereits eine entsprechende Erklärung mit Argentinien unterzeichnet.
18.11.2016 21:12

Staatssekretär Jörg Gasser traf sich am Freitag in Brasilia mit Vertretern der brasilianischen Behörden. Dabei seien auch Fragen des Marktzutrittes für Finanzdienstleister besprochen worden.

tp

(AWP)