SNB hat noch Spielraum beim Negativzins

Der IWF hat signalisiert, dass die Schweizerische Nationalbank die Zinsen moderat senken und weniger am Devisenmarkt intervenieren solle - und Spielraum ist noch vorhanden, wie eine Umfrage unter Ökonomen zeigt.
22.10.2016 06:23
Bauumzäunung an der Schweizerischen Nationalbank in Bern.
Bauumzäunung an der Schweizerischen Nationalbank in Bern.
Bild: cash

Die SNB, deren Zins auf Sichteinlagen sich bereits auf einem Rekordtief von minus 0,75 Prozent befindet, kann der von Bloomberg durchgeführten Umfrage zufolge um weitere 50 Basispunkte nach unten gehen. Dennoch ist es ein schwieriger Balanceakt, da eine zu starke Reduzierung Investoren veranlassen könnte, Bargeld zu horten, um die Gebühr zu umgehen.

(Bloomberg)