Südkoreas Parlament setzt Präsidentin Park ab

Nach wochenlangen Protesten gegen Südkoreas Präsidentin Park Geun Hye hat das Parlament am Freitag ein Amtsenthebungsverfahren gegen die 64-Jährige eingeleitet.
09.12.2016 08:12
Passagiere in der U-Bahn von Seoul.
Passagiere in der U-Bahn von Seoul.
Bild: cash

Die Opposition erzielte mit ihrem Antrag auf Entmachtung des Staatsoberhaupts die notwendige Zweidrittelmehrheit, für die auch Stimmen aus Parks eigener Partei notwendig waren.

Die Politikerin steht wegen einer Korruptionsaffäre unter Druck, ihr werden Amtsmissbrauch und Verstöße gegen die Verfassung vorgeworfen. Nach dem Parlament muss nun noch das Verfassungsgericht zustimmen, was Monate dauern könnte. 

(Reuters)