Südafrikas Regierung macht Weg frei für geschrumpfte SAA-Airline

Mit einer schriftlichen Finanzierungszusage hat Südafrikas Regierung den Weg freigemacht für eine Rettung der angeschlagenen Fluggesellschaft South African Airways (SAA). Nach jahrelangen Verlusten war für die SAA ein Rettungsverfahren eingeleitet worden, aus dem sie nun als umstrukturierte, geschrumpfte Airline hervorgehen soll. Ein entsprechender Rettungsplan war diese Woche von den Gläubigern unter der Bedingung einer schriftlichen Finanzzusage der Regierung angenommen worden. Das zuständige Ministerium für Staatsbetriebe legte am späten Mittwochabend ein entsprechendes Schreiben vor.
16.07.2020 12:24

In dem Rettungsplan der Verwalter wurde eine Summe von 10,1 Milliarden Rand (533 Mio Euro) als nötig erachtet für eine erfolgreiche Neuausrichtung. Die Fluggesellschaft, die im Bündnis der Star Alliance ein Partner der Lufthansa ist, hatte 2011 letztmals einen Gewinn ausgewiesen und war danach immer wieder auf Staatshilfen und Bürgschaften angewiesen./rek/DP/eas

(AWP)