Südkorea erstmals seit Monaten wieder mit über 100 Corona-Fällen

Zum ersten Mal seit nahezu vier Monaten ist in Südkorea die Zahl der täglich erfassten Corona-Neuinfektionen wieder auf mehr als 100 gestiegen. Wie die Gesundheitsbehörden am Samstag mitteilte, wurden am Freitag 113 neue Fälle verzeichnet. Damit kletterte die Gesamtzahl der registrierten Corona-Infektionen auf mehr als 14 000. Es gab bisher 298 Todesopfer in Verbindung mit Sars-Cov-2.
25.07.2020 18:42

Der Anstieg war von den Behörden angesichts einer Zunahme eingeschleppter Fälle erwartet worden. Von den Neuinfektionen entfielen 86 auf Personen, die aus dem Ausland in Südkorea eingetroffen waren. Darunter waren 36 südkoreanische Bauarbeiter, die am Freitag in einer Gruppe von insgesamt 297 Südkoreanern mit zwei Militärflugzeugen aus dem besonders stark vom Corona-Ausbruch betroffenen Irak zurückgeholt wurden. Zudem wurde das Virus bei 32 russischen Matrosen von Handelsschiffen nachgewiesen.

Alle Ankommenden einschliesslich südkoreanischer Staatsbürger müssen sich ungeachtet vorliegender Testergebnisse in zweiwöchige Quarantäne begeben. Südkorea hatte die Einschränkungen für soziale Kontakte und andere Schutzmassnahmen gegen das Virus Anfang Mai gelockert. Doch hatte es seitdem immer wieder lokale Häufungen von Infektionsfällen gegeben, etwa unter Heimbewohnern und Kirchgängern./dg/DP/nas

(AWP)