Südkoreas Präsident entlässt Finanzminister

Nach Differenzen über die richtige Wirtschaftspolitik innerhalb der südkoreanischen Regierung hat Präsident Moon Jae In Finanzminister Kim Dong Yeon entlassen. Als neuer Chef des Schlüsselressorts wurde der Haushaltsexperte Hong Nam Ki ernannt, wie das Präsidialamt am Freitag mitteilte. Hong leitete bisher des Büro für die Politik-Koordinierung. Der Finanzminister ist in Asiens viertgrösster Volkswirtschaft zugleich stellvertretender Premierminister.
09.11.2018 10:14

Zudem entliess Moon seinen wichtigsten wirtschaftspolitischen Berater Jang Ha Sung. Nachfolger von Jang wird Moons bisheriger Sekretär für Sozialfragen, Kim Soo Hyun.

Die Regierung des sozialliberalen Präsidenten geriet zuletzt angesichts der schleppenden Wirtschaft und steigender Jugendarbeitslosigkeit immer stärker unter Druck. Der bisherige Finanzminister und Moons Politikberater trugen dabei öffentlich grosse Meinungsverschiedenheiten bei der Frage aus, wie die Wirtschaft am besten anzukurbeln sei. Kim Dong Yeon sprach sich anders als Jang unter anderem dafür aus, Änderungen an der strikten einkommensgetriebenen Wachstumspolitik der Regierung vorzunehmen.

Die Wirtschaft des Hightech-Landes war im dritten Quartal 2018 im Jahresvergleich um nur noch zwei Prozent gewachsen. Es war das langsamste Tempo seit neun Jahren./dg/DP/jha

(AWP)