Sulzer platziert bis zu 5 Millionen Aktien von Renova

Der Industriekonzern Sulzer will bis zu 5 Millionen eigene Aktien platzieren. Wie der Konzern am Dienstagabend mitteilte, handelt es sich dabei um die Aktien, die der Konzern im April von seinem Grossaktionär Renova erworben hatte. Die Titel sollen institutionellen Investoren sowohl in der Schweiz als auch im Ausland angeboten werden.
18.09.2018 18:20

Die Platzierung werde im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens abgeschlossen werden. Der Platzierungspreis werde im Zuge dieses Vorgangs festgelegt, hiess es in der Mitteilung weiter. Dabei werden die UBS und die Credit Suisse als gemeinsame Bookrunner fungieren.

Sulzer hatte im April diese Aktien von Renova zurückgekauft, nachdem die USA Sanktionen gegen Russland verhängt hatten. In der Folge musste Renova seinen Anteil an Sulzer reduzieren, da auch der Oligarch Viktor Vekselberg und seine Renova-Gruppe von ihnen betroffen waren.

hr/jb

(AWP)