Swiss Life Schweiz-CEO: "Die Renten unserer Kunden sind sicher"

Die Swiss Life sieht nach der an der Urne gescheiterten Vorlage zur "Altersreform 2020" zumindest kurzfristig in der beruflichen Vorsorge keinen Anpassungsbedarf. "Die Renten unserer Kunden sind sicher", sagte der neue Swiss Life Schweiz-Chef Markus Leibundgut im Interview mit der "Schweiz am Wochenende" (Ausgabe; 29.10.). "Wir haben Vorbereitungen getroffen und entsprechend Reserven gebildet." Langfristig sei aber eine Reform unumgänglich.
29.10.2017 16:52

Markus Leibundgut glaubt an das Dreisäulensystem in der Schweiz, es habe sich bewährt. "Auf keinen Fall dürfen wir Verhältnisse wie in Deutschland zulassen, wo Sparen in der beruflichen Altersvorsorge freiwillig und Altersarmut in Teilen der Bevölkerung eine Realität ist."

Die Reform werde gelingen, ist er überzeugt. "Der Druck auf die Vorsorgewerke wird schlicht zu gross werden." Einige Einrichtungen, etwa im öffentlichen Sektor, hätten bereits heute schon grossen Handlungsbedarf. "Davon ausgehend könnte es plötzlich schnell gehen mit einer neuen Reform."

mk

(AWP)