Swissmechanic: Hälfte der KMU in der MEM-Industrie mit unbefriedigendem Ertrag

Weinfelden (awp) - Rund die Hälfte der kleinen und mittleren Betriebe der MEM-Industrie sind mit ihrem Ertrag nicht zufrieden. Bei 35% der Firmen habe sich der Auftragseingang verschlechtert, der Umsatz sinke und der Export stagniere, schreibt der Branchenverband Swissmechanic am Donnerstagabend. Laut dem Ergebnis einer Umfrage zum dritten Quartal sei die Lage der Mitglieder mehr als unbefriedigend.
10.11.2016 19:15

Der Franken steige dank mutmasslicher Interventionen der Nationalbank aktuell nicht. Aber dafür plane der Staat weitere Belastungen, die auf die KMU zukommen, schreibt der Verband weiter und verweist auf die Massnahmen zum Inländervorrang oder höhere Energiekosten im Zusammenhang mit der Energiestrategie 2050.

Umso erstaunlicher sei es, wie die Patrons für den Werkplatz Schweiz kämpfen würden. 61% aller Swissmechanic-Mitglieder behielten ihr Personal und 20% würden sogar wieder einstellen.

Von den Unternehmen sei deutlich höhere Flexibilität gefragt. Die Zeitspanne der gesicherten Produktion werde kürzer: "Teilweise stehen die Maschinen für Wochen still, um dann wieder auf Hochtouren zu produzieren." 70% der Betriebe von Swissmechanic haben laut der Quartalsumfrage für acht Wochen eine gesicherte Produktion.

yr/ys

(AWP)