Tamedia löst Ringier als Herausgeber des Magazins zum Auto-Salon ab

Genf (awp/sda) - Das offizielle Magazin zum Internationalen Automobil-Salon in Genf wird im nächsten Frühjahr erstmals vom Verlagshaus Tamedia herausgegeben. Die Tamedia löst damit den Konkurrenten Ringier ab, der sich "sehr konsterniert" über den Entscheid zeigt.
13.10.2016 15:24

Das Magazin zum Automobil-Salon mit einer Auflage von über einer Million Exemplaren wird Ende Februar 2017 sämtlichen Regional- und Sonntagszeitungen der Tamedia beigelegt, wie das Zürcher Verlagshaus am Donnerstag mitteilte.

Man habe eine Neuausschreibung des Magazins gewonnen, sagte Tamedia-Mediensprecherin Nicole Bänninger auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Das Magazin wird in Deutsch, Französisch und Italienisch aufgelegt.

Am Salon selber wird zudem eine englische Ausgabe angeboten. Auf den Portalen von "20 Minuten" in der Deutschschweiz, der Romandie und dem Tessin wird Ende Februar zudem ein eigener "Auto-Channel" lanciert.

Tamedia zieht damit einen Grossauftrag an Land, der bislang vom Konkurrenten Ringier ausgeführt wurde. Ringier zeigte sich "sehr konsterniert" über diesen Entscheid, wie Mediensprecherin Manuela Diethelm am Donnerstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte.

VOR VOLLENDETE TATSACHEN GESTELLT

Man sei zudem überaus befremdet über die Art und Weise des Verfahrens. Ringier sei mit der Neuausschreibung vor vollendete Tatsachen gestellt worden, ganz ohne jegliche Möglichkeit, auf Wünsche oder Neuerungen überhaupt einzugehen.

"Das entspricht nicht unserer Vorstellung, wie man mit einem jahrelangen, verlässlichen Partner umgeht", hiess es in der Stellungnahme weiter. Den Automobil-Salon und Ringier verbinde eine jahrzehntelange Kooperation, Tradition und Kollegialität auf allen Ebenen. Derzeit werde geprüft, in welcher Art und Weise dieser Entscheid Auswirkungen auf die Präsenz von Ringier am Salon in Genf haben werde.

dm

(AWP)