Trump zeigt sich frustriert über Republikaner wegen Gesundheitsreform

US-Präsident Donald Trump hat sich offen frustriert über mehrere Republikaner gezeigt, weil ein erneuter Anlauf für eine Gesundheitsreform zu scheitern droht. Er sei sehr enttäuscht über einige republikanische Senatoren, sagte Trump am Dienstag in Washington. Der Präsident bezog sich dabei auf mehrere Politiker seiner Partei, die angekündigt hatten, den jüngsten Gesetzentwurf zur Reform der Krankenversorgung "Obamacare" nicht unterstützen zu wollen. Trump bezeichnete sie als "sogenannte Republikaner".
26.09.2017 18:55

Die Senatoren Rand Paul, John McCain und Susan Collins hatten in den vergangenen Tagen angekündigt, bei einer Abstimmung über den Entwurf mit Nein stimmen zu wollen. Die Konservativen könnten sich aber maximal zwei Gegenstimmen aus dem eigenen Lager erlauben, um auf die nötige Mehrheit von 50 zu kommen. Die Republikaner haben 52 Sitze. Die Demokraten sind geschlossen dagegen. In den vergangenen Monaten war die Regierungspartei bereits mit mehreren Versuchen gescheitert, das Gesundheitssystem zu reformieren./hma/DP/tos

(AWP)