Twitter trifft Vorkehrungen gegen falsche Informationen bei US-Wahl

Nach Facebook trifft auch Twitter Vorkehrungen für den Fall, dass einer der Kandidaten bei der US-Präsidentenwahl sich verfrüht zum Sieger erklärt. Solche Beiträge gehören zu Tweets mit falschen Informationen, die gekennzeichnet oder entfernt werden, wie der Kurznachrichtendienst am Donnerstag ankündigte. Entsprechend markierte Tweets werden zwar weiterhin auf der Plattform bleiben, aber ihre Verbreitung wird eingeschränkt. Vergangene Woche hatte auch Facebook angekündigt, solche Beiträge mit Warnhinweisen zu versehen. In diesem Jahr wird angesichts der Corona-Krise mit einem hohen Anteil von Briefwählern gerechnet, wodurch das endgültige Ergebnis der Abstimmung am 3. November erst deutlich später als gewohnt feststehen könnte./so/DP/zb
11.09.2020 06:38

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Facebook-A Rg252.53-0.90%
Twitter Rg40.15+2.03%