Ukraine kritisiert russische Pläne für Gas-Pipeline Nord Stream 2

KIEW (awp international) - Der ukrainische Energiekonzern Naftogaz hat vor überhöhten Gaspreisen in Europa wegen des umstrittenen Pipeline-Projekts Nord Stream 2 des russischen Monopolisten Gazprom gewarnt. Gas durch die Ukraine nach Westeuropa zu leiten, sei um ein Vielfaches effektiver als durch die geplante Leitung von Russland nach Deutschland durch die Ostsee, hiess es am Freitag in Kiew.
17.06.2016 12:31

Bei einer Auslastung der bestehenden Röhren mit einer Kapazität von 110 Milliarden Kubikmetern im Jahr geht Naftogaz demnach für 2020 von einem viermal niedrigeren Preis aus, als er mit Nord Stream 2 möglich sei. Bei einer Auslastung von 70 Milliarden Kubikmetern rechnet Naftogaz mit einem dreimal günstigeren Preis.

Gazprom-Chef Alexej Miller hatte am Donnerstag beim Internationalen Wirtschaftsforum in St. Petersburg (bis 18. Juni) für ein grosses Sparpotenzial durch Nord Stream 2 geworben. Russland will mit der Leitung mit einer Jahreskapazität von 55 Milliarden Kubikmetern alte Transitwege über die Ukraine nach Westeuropa umgehen.

Russland und die Ukraine liegen seit Jahren wegen eines Schuldenstreits und Verhandlungen über Gaspreise im Clinch. Die Ukraine ist das wichtigste Transitland für russische Gaslieferungen in die EU. Mehrere Leitungen gelten aber als reparaturbedürftig./tjk/DP/zb

(AWP)