Ukraine verstaatlicht grösste Bank des Landes

Die Ukraine will die grösste Bank des Landes verstaatlichen. Das Finanzministerium werde die PrivatBank übernehmen, teilte die Regierung am Sonntagabend mit.
19.12.2016 06:39
Klosterkirche St. Michael in Kiew, Ukraine.
Klosterkirche St. Michael in Kiew, Ukraine.
Bild: iNg

Der Staat werde einen stabilen Betrieb des Geldhauses sicherstellen.

Der Schritt erfolge in Abstimmung mit den internationalen Geldgebern und deren Unterstützung. Am Montag sollen weitere Informationen zu der Massnahme folgen. Die Regierung reformiert derzeit den Finanzsektor.

Die Ukraine, die im Osten in einen Konflikt mit pro-russischen Separatisten verwickelt ist, ist wirtschaftlich schwer angeschlagen. Sie ist auf Kredite des Internationalen Währungsfonds (IWF) angewiesen, der aber politische Stabilität und Reformen verlangt.

(AWP)