Ukraine verstaatlicht grösste Bank des Landes

(Mit weiteren Details ergänzt)
19.12.2016 09:15

Kiew (awp/sda/reu) - Die Ukraine hat die grösste private Bank des Landes für insolvent erklärt und eine Verstaatlichung des Geldhauses angekündigt. Dies sei der einzige Weg, die Einlagen der 20 Millionen ukrainischen Kunden der PrivatBank zu schützen und Gefahren für das Finanzsystem abzuwenden, teilte die Notenbank am Montag mit.

Die PrivatBank habe ihr Rekapitalisierungsprogramm nicht erfüllt. 97 Prozent der Unternehmenskredite seien an Firmen ausgereicht worden, die mit Anteilseignern der Bank verbunden seien. Am 1. Dezember betrug das Finanzloch der Bank umgerechnet 5,65 Milliarden Dollar.

Die Ukraine, die im Osten in einen Konflikt mit pro-russischen Separatisten verwickelt ist, hat grosse Korruptionsprobleme und ist wirtschaftlich schwer angeschlagen. Sie ist auf Kredite des Internationalen Währungsfonds (IWF) angewiesen, der aber politische Stabilität und Reformen verlangt.

(AWP)