Umfrage sieht Konservative in Griechenland vorn

ATHEN (awp international) - Gut neun Monate nach dem Wahlsieg des griechischen Regierungschefs Alexis Tsipras hat seine linke Partei Syriza nach einer Umfrage deutlich an Popularität eingebüsst. Demnach sackte Syriza von rund 35,5 Prozent auf 23,5 Prozent ab. Stärkste politische Kraft würde derzeit die bürgerliche Oppositionspartei Nea Dimokratia (ND) mit 30 Prozent (September 2015: 28,1 Prozent) werden. Das geht aus einer am Mittwoch in griechischen Medien veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Puls im Auftrag des TV-Senders Action 24 hervor. Kräftig zulegen konnte nach der Umfrage keine Partei.
29.06.2016 11:40

Die Syriza und ihr Chef Tsipras hatten am 20. September 2015 die Wahl mit einem Vorsprung von 7,4 Punkten vor der ND gewonnen. Die Nea Dimokratia hatte Mitte Januar Kyriakos Mitsotakis zum neuen Parteichef gewählt. Er fordert eine vorgezogene Parlamentswahl. Sein Argument ist, die Links-Rechts-Koalition unter Tsipras verhänge nur neue Steuern, ohne die nötigen Reformen durchzusetzen und den Staat zu verkleinern. Damit schrumpfe die Wirtschaft und die Arbeitslosigkeit werde nicht bekämpft.

Tsipras' Regierung hat in den vergangenen Monaten harte Sparmassnahmen vom Parlament billigen lassen. Die Einschnitte in Höhe von 5,4 Milliarden Euro sind die Voraussetzung für weitere Hilfen der internationalen Geldgeber./tt/DP/fbr

(AWP)