Urner genehmigen Ausbaukredit für neuen Kantonsbahnhof in Altdorf

Der Bahnhof Altdorf wird zum Kantonsbahnhof erweitert. Das Urner Stimmvolk hat am Sonntag einen Ausbaukredit von 11 Mio CHF grossmehrheitlich angenommen. Der Baustart ist 2019 geplant.
02.07.2017 14:51

4730 Stimmberechtigte sagten Ja, 1658 stimmten Nein. Das entspricht einem Ja-Stimmenanteil von 74%. Die Stimmbeteiligung betrug tiefe 24,7%.

Ab 2021 wird der Bahnhof Altdorf zur neuen Drehscheibe des öffentlichen Verkehrs im Kanton Uri. Dafür muss er ausgebaut werden. Insgesamt wollen die SBB, der Kanton Uri und die Gemeinde Altdorf sowie Dritte mehr als 60 Mio CHF in den Ausbau des Bahnhofs in Altdorf investieren.

Taktgeber für das Projekt ist die SBB, die auch die Gesamtprojektleitung übernimmt. Sie investiert in die Gleisanlagen und Bahnperrons. Mit den nun bewilligten elf Millionen Franken wird der Kanton Uri die neuen Busbahnhöfe auf der Ost- und Westseite des Bahnhofs, die Neugestaltung des Bahnhofplatzes sowie die notwendigen Anpassungen der angrenzenden Strassenabschnitte finanzieren.

Ursprünglich hätte der Kredit des Kantons ohne Volksbeschluss bewilligt werden sollen. Weil dagegen eine Beschwerde einging und somit eine Verzögerung drohte, unterstellte der Landrat im Mai den Kredit freiwillig einer Volksabstimmung.

Das Stimmvolk von Altdorf hatte bereits im Mai einen Beitrag an des Projekt über 3,2 Mio CHF mit einem Ja-Stimmen-Anteil von 80% gutgeheissen. Die Gemeinde finanziert die geplante Verlängerung der bereits bestehenden Personenunterführung von der Ost- zur Westseite des Bahnhofs.

dm/

(AWP)