US-Regierung: HSBC zahlt 765 Millionen US-Dollar wegen Hypothekenpapieren

Die grösste europäische Bank HSBC bezahlt 765 Millionen US-Dollar an die Regierung in Washington, um Anschuldigungen rund um Geschäfte mit Hypothekenpapieren vor der Finanzkrise beizulegen. Das teilte die Staatsanwaltschaft im US-Bundesstaat Colorado am Dienstag mit. Den Angaben zufolge streitet die HSBC die Anschuldigungen weiterhin ab./fba/edh
09.10.2018 18:12

(AWP)