US-Schuldtitel über 450 Millionen Dollar in Mexiko beschlagnahmt

Mexiko-Stadt (awp/sda/afp) - In Mexiko sind an einem Flughafen US-Schuldtitel im Wert von 450 Millionen Dollar beschlagnahmt worden. Die Dokumente waren als "Geschäftskorrespondenz" mit einem Paketdienst aus den USA an eine mexikanische Firma verschickt worden, teilte ein Vertreter der Zollbehörde am Dienstag mit.
19.10.2016 06:32

Sie seien am Flughafen Toluca sichergestellt worden. Sowohl der Absender, als auch der Empfänger in Mexiko seien der Behörde bekannt. Den Angaben zufolge könnten die Schuldtitel, die bei einer weltweiten Operation gegen Waffen- und Geldschmuggel gefunden wurden, in jeder Bank eingelöst werden.

Es werde nun geprüft, ob das Geld aus legalen Aktivitäten stammte. In diesem Fall müsste der Absender eine Strafe zahlen wegen Verstosses gegen die Pflicht zur Anmeldung von Summen über 10'000 Dollar. Es werde aber auch geprüft, ob es sich um einen Fall von Steuerhinterziehung handle.

(AWP)