USA beschweren sich bei Welthandelsorganisation über China

Die scheidende US-Regierung unter Präsident Barack Obama hat bei der Welthandelsorganisation WTO Beschwerde gegen China wegen Subventionen für Aluminium eingelegt.
12.01.2017 16:54

Peking erhöhe künstlich seinen Weltmarktanteil durch billige staatliche Darlehen und subventionierte Energiepreise, hiess es am Donnerstag zur Begründung. Die chinesische Regierung wird nun in einem nächsten Schritt von der WTO angehört.

Die Beschwerde dürfte die Spannungen zwischen den beiden weltgrössten Volkswirtschaften erhöhen. Der künftige US-Präsident Donald Trump hat wiederholt Strafzölle auf Billig-Importe aus Ländern wie China ins Spiel gebracht.

(AWP)