USA klagen zwei russische Geheimdienstler wegen Yahoo-Hackings an

Die USA klagen zwei russische Geheimdienstoffiziere wegen der Hackerattacken auf den Internetkonzern Yahoo an, bei denen 2014 mehr als 500 Millionen Nutzerkonten betroffen waren. Das gab das Justizministerium am Mittwoch bekannt. Insgesamt wurden vier Menschen angeklagt.
15.03.2017 17:14

Seinerzeit waren die Angreifer nach Angaben von Yahoo an Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern, Geburtstage und unkenntlich gemachte Passwörter gekommen, aber angeblich nicht an Bezahldaten. Es war einer der bislang grössten Datendiebstähle gewesen. Yahoo hatte hinter dem Angriff einen staatlichen Auftraggeber vermutet./ki/DP/edh

(AWP)