USA - Minister beschwichtigt: Keine Änderung an Trumps Wirtschaftspolitik

Die wirtschaftspolitischen Ziele von US-Präsident Donald Trump sollen nach den Worten von Arbeitsminister Alexander Acosta trotz der aktuellen politischen Krise umgesetzt werden.
19.05.2017 07:45
An den Märkten wächst die Skepsis an der politischen Handlungsfähigkeit der US- Regierung.
An den Märkten wächst die Skepsis an der politischen Handlungsfähigkeit der US- Regierung.
Bild: Bloomberg

"Ich sehe keine Skepsis an den Finanzmärkten in Bezug auf unsere Regierung", sagte Acosta dem "Handelsblatt" (Freitagausgabe). Er kündigte an, es werde bei den geplanten Steuersenkungen und dem Abbau von Bürokratie bleiben.

Acosta widersprach zudem dem Eindruck, dass Trump versuche, Arbeitsplätze in den USA mit protektionistischen Maßnahmen zu schützen. "Immer, wenn Länder mit unterschiedlicher Wirtschaftspolitik, unterschiedlichen Steuersystemen und verschiedenen Regeln Handel treiben, muss man gewährleisten, dass es fair zugeht. Das ist kein Protektionismus." 

(Reuters)

Kann sich Donald Trump auf dem Präsidentenstuhl halten?

Die Finanzmärkte sind wegen Donald Trump wieder mal in Aufregung. Die FBI-Affäre und ein angeblicher Geheimnisverrat setzen dem US-Präsidenten zu. Wird Donald Trump seine vierjährige Amtszeit als US-Präsident planmässig zu Ende führen?

Ja, er wird 2020 noch US-Präsident sein
37% (2751 Stimmen)
Nein, er wird vorher zurücktreten oder zurücktreten müssen
63% (4607 Stimmen)
Gesamtstimmen: 7358