USA verhängt Sanktionen gegen China wegen Kaufs russischer Waffen

Die USA haben Sanktionen gegen eine chinesische Militärbehörde wegen des Kaufs russischer Kampfjets und Raketen verhängt. Das teilte das US-Aussenministerium am Donnerstag (Ortszeit) in Washington mit. Demnach werden der Abteilung für Geräteentwicklung (EDD) und ihrem Direktor Li Shangfu Transaktionen in grossem Umfang vorgeworfen.
21.09.2018 09:45

Im Detail handele es sich um Kampfflugzeuge vom Typ Su-35 sowie um S-400 Boden-Luft-Raketensysteme, hiess es. Die USA verhängten ausserdem Sanktionen gegen 33 weitere Russen aus dem Geheimdienst- und Verteidigungssektor.

Die US-Regierung hatte 2017 unter Präsident Donald Trump eine Reihe von Strafmassnahmen gegen Russland verhängt. Dabei geht es um Moskaus Rolle im Ukraine-Konflikt sowie um die mutmasslich russische Einflussnahme auf die Präsidentschaftswahl in den USA.

Die Sanktionen haben nach Angaben der US-Regierung potenzielle Rüstungsexporte aus Russland im Wert von Milliarden von Dollar verhindert. Wer mit Personen oder Einrichtungen auf der Liste Geschäfte macht, muss mit Sanktionen rechnen.

Das S-400-Raketensystem ist ein hochmodernes Luftabwehrsystem, das die russischen Streitkräfte weltweit vermarkten. Auch der Türkei drohen Konsequenzen, nachdem Ankara mit Moskau den Kauf von S-400-Raketensystemen zur Flugabwehr vereinbart hatte./shg/DP/stw

(AWP)